_DSC3919

Etüden und Lines                                                                                                                                                                             Um gestalterische Kraft zu gewinnen macht es durchaus Sinn, Motive durch Changes zu führen und dabei eine (Un-) Menge "Long Lines" zu kreieren. Erst einmal ohne rhythmische Varianten, damit man sich ganz und gar auf die Wirkmächtigkeit der Töne konzentrieren kann, um später dann Modellsolis mit Pausen, "Full Range"-Abdeckung und "Mixrhythms" zu entwerfen. Des Bauches Ladestadion....

Motiv und Durchführung am Beispiel der ersten 16 Takte der Changes von "All the things you are" und eine eher "normal" gehaltene Etüde über die Changes von "Manha da Carnaval":

 

Manha Ca

Oder Ideen über "Je t'aime" in Doubletime um mehr Dichte und Energie zu spüren:Je taime exOder die Brigde von "Gee Baby ain't i good to you" in Triolen gefasst und das fühlt sich natürlich wieder ganz anders an:

Gee b ExEins wird dabei deutlich: Man kommt an Etüden nicht vorbei. Viel, viel schreiben, aufnehmen, reflektieren, löschen und nochmal...u.s.w...Es geht um den Energiefluss, um die schnellen Entscheidungen, die im Verlauf aufkommender Changeskaskaden ständig gefällt werden müssen und um den zu erlangenden Wortschatz, ohne den sich schwerlich etwas beschreiben läßt.

Substitutionen                                                                                                                                                                                                     Substitutionen gängiger Sounds, hier am Beispiel von "Blue Bossa", mit "moderneren Klängen". Doch Vorsicht: Zwischen dem "Normalen" und dem jeweiligen "Scalesubs" liegen Welten und man sollte sich schon die Zeit nehmen um zu "Reisen" und Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Herangehensweisen zu sammeln.

 

 Freude am Lernen?

Git2-08

Buchen Sie einen Sprachkurs in Sachen Jazz und lernen Sie mit anderen musikalisch und eloquent zu kommunizieren.

Massoud Godemann
Eimsbüttelerstr.37
22769 Hamburg
040 - 390 74 83
jazz@massoudgodemann.de
www.massoudgodemanntrio.de
www.massoudgodemann.de
www.godemann-bauder.de